Lesezeit: 4 Minuten
Die IT-Infrastruktur und Applikationslandschaft von Organisationen müssen immer schneller weiterentwickelt werden, um in einer modernen, digitalen Welt mithalten zu können. Da alleine die Änderungen der Applikations- & IT Landschaft nicht ausreichen, werden Prozesse und Organisationsstrukturen im Bereich der Digitalisierung sowie Skills von Mitarbeitenden an moderne Methoden angepasst und weiterentwickelt. All diese Maßnahmen bedürfen meist großen Anstrengungen und führen zu erheblichen Kosten. Aber reichen diese aus, um gewinnbringend in eine digitale Zukunft zu steuern? Meistens nicht. Es müssen neben der Automatisierung und der damit einhergehenden Effizienzsteigerung sowie Kostensenkung auch die bestehenden Dienstleistungen und Produkte neu ausgerichtet werden. Diese sind aktuell kaum skalier- oder digitalisierbar und es steht damit die Notwendigkeit einer tiefgreifenden Transformation im Raum. Ohne diese ist erfolgreiche Digitalisierung nicht machbar. Es wird neben den erläuterten Maßnahmen neue Werkzeuge und Methoden brauchen, um eine zielgenaue Strategie- & Portfolioentwicklung im Bereich Digitalisierung zu kreieren, die eine tiefgreifende Transformation erfolgreich macht. Clever Commons® präsentiert ein wirkungsvolles Modell. 

Viel mehr als nur Beratung 

Wenn man Organisationen bezüglich digitaler Transformation bis in die Umsetzungsphase unterstützen möchte, müssen auch die Kompetenzen und Leistungen einer Unternehmensberatung an die neuen Anforderungen des Marktes und der Kunden angepasst werden. Clever Commons® vereint die Vorteile eines Unternehmensberatungsunternehmens mit der Expertise eines Softwareentwicklungsunternehmens.  

Neben den klassischen Kompetenzen in der Unternehmensberatung, legt Clever Commons® seinen Schwerpunkt auf agile, lean und Service Management Methoden, Produkt- & Go2Market Management Expertise und Unterstützung, moderne Softwareentwicklungsfähigkeiten sowie auf die Bereitstellung von digitalen Services & Tools. In Verbindung mit diesen Themen liegt uns die Wissensvermittlung, das Coaching und Training on the Job sowie die Begleitung der Kulturänderung sehr am Herzen. Ohne diese zusätzlichen Themen ist eine nachhaltige Beratung aus unserer Sicht nicht zielführend. Wir sind überzeugt, dass die Kultur des „Commons“ die digitale Transformation am besten unterstützt. Wir begleiten Menschen zu mehr Selbständigkeit, gesteigerter Verantwortung für sich und andere in der Organisation und fokussieren auf das Werteversprechen Richtung Endkunden. 

Digitalisierung und Transformation 

Technische Digitalisierung und organisatorische Transformation müssen Hand in Hand gehen. Denn es birgt ein hohes Risiko, wenn diese Themen getrennt voneinander in Angriff genommen werden. Wir entwickeln beide Themen synchron und in kleinen Schritten mit unseren Kunden. Mit mehr Nachhaltigkeit und einer immer schneller werdenden Lernkurve für die gesamte Kundenorganisation. 

Wir begleiten unsere Kunden bei der digitalen Transformation von der Strategieentwicklung bis hin zur Implementierung und darüber hinaus.

Das CC-Strategy-Framework: 

Gemeinsam mit unseren Kunden erarbeiteten wir dieses Strategieframework als unterstützendes Vorgehensmodell in der Gemeinsam mit unseren Kunden nutzen wir dieses Strategieframework als unterstützendes Vorgehensmodell in der Strategieentwicklung und richten unsere Beratungs- & Dienstleistungen an diesem Modell aus. 

Die Bausteine unseres Strategie Frameworks 

Organisationsstrategie:

Die richtige Strategie im Bereich der digitalen Transformation zu finden, ist ein sehr umfangreiches Unterfangen. Welcher Grad an Automatisierung ist zukünftig ausreichend? Wie verhalten sich neue Produkte im Portfolio zum derzeitigen Kerngeschäft oder steht dieses eventuell ganz zur Diskussion? Lebt man derzeit die richtige Kultur, um diese Veränderung zu schaffen? Die digitale Transformation kann sehr groß oder sehr klein gedacht werden und das macht es oft schwierig, die richtige Strategie zu finden. Unserer Erfahrung nach müssen die Strategieentwicklung und deren Prozesse ebenfalls überdacht werden. Wir legen den Fokus auf Geschwindigkeit und Flexibilität, nicht auf große, langfristige Pläne. Clever Commons® stellt in diesem Umfeld Werkzeuge und Methoden zur Verfügung, um eine gelungene Strategieentwicklung im Bereich digitaler Transformation zu ermöglichen. 

Expert:innen sowie Management Training & Coaching:

Unsere Kunden profitieren von einer umfassenden Begleitung im Bereich Ausbildung, Coaching sowie Training on the Job über alle Phasen, Ebenen und Bereiche hinweg. Leadership und Management stehen dabei genauso im Fokus wie Seminare und Zertifizierungen in einzelnen Fachthemen. Das neue Wissen und die Fähigkeiten müssen parallel zu den Änderungen in der Organisation angepasst werden. 

Clever Basic Consulting & Support:

Im Gegensatz zu klassischen Beratungsprojekten, bei denen Consultants am Projektende ihre Ergebnisse in Form von PowerPoint-Folien präsentieren, wollen wir zusätzlich am Erfolg des Kunden mitarbeiten. Das bedeutet: unsere Expert:innen arbeiten kontinuierlich, operativ und auf unterschiedlichen Ebenen bei der Erreichung der Kundenziele mit. Und dies nicht nur kurz-, sondern mittelfristig.   

Assesment:

Ziel der Phase „Assesment” ist es, sowohl auf der Transformations- als auch auf der Digitalisierungsebene Potentiale aus strategischer und operativer Sicht zu identifizieren, die im Zuge eines MVP, PoC und IT-Service-Prototypen, in wenigen Wochen oder Monaten auf die Probe gestellt werden können. Um das zu ermöglichen, werden Prozesse, Methoden, Skills, Führungsstil sowie IT-Infrastruktur & Applikationen bewertet und Personen ausgewählt, die z. B. an einem PoC mitarbeiten können und wollen. nen und wollen.

PoC, MVP & Produkt- & IT Service Prototyping:

Erfolg braucht keine Argumente! Einer der größten Unterschiede zwischen großen Organisationen und erfolgreichen Start-ups liegt darin, dass große Unternehmen mehrjährige Strategien planen und versuchen, diese umzusetzen. Start-ups hingegen versuchen Potentiale, die sie glauben zu erkennen, sehr schnell auf die Probe zu stellen. Wir sind überzeugt, dass dies kein Entweder-oder sein muss. Es kann mit dem richtigen Ansatz gelingen, sowohl eine langfristige Strategie zu entwickeln und umzusetzen als auch mögliche Potentiale kurzfristig in einem PoC, MVP oder auf technischer Ebene mit einem Prototyp zu evaluieren.  

Kontinuierliches Liefern von Kundenmehrwert und Erhöhung der Skalierbarkeit von Services:

Eines der wesentlichen Ziele jeder Organisation bezüglich digitaler Transformation muss sein, dass der Zielgruppe kontinuierlich und schnell Mehrwert in unterschiedlichen Formen geliefert wird. Beispiele dazu sind: laufendes Ausliefern von Service- & Produktupdates, konstante Verbesserung der User Experience, schnelle Anpassung von Dienstleistungen und deren Qualität und vieles mehr. Außerdem spielt die Skalierbarkeit von Produkten und Services eine wesentliche Rolle. Es können mittelfristig marktkonforme Preise und dennoch hohe Gewinnmargen nur dann erzielt werden, wenn Produkte und Services im digitalen Umfeld eingebettet und dadurch auch entsprechend skalierbar sind.  

Der CC – Approach

Planung und Iteration in einem Approach 

Wie bei jeder Strategie gilt: Diese ist am Ende nur so gut, wie sie umgesetzt bzw. operationalisiert wird. Umso langfristiger und umfangreicher die Strategie angelegt ist, umso höher ist das Risiko des Scheiterns in der Praxis. Unser Approach zur Umsetzung einer erfolgreichen Strategie umfasst alle relevanten Bereiche, die für eine digitale Transformation erforderlich sind. Ferner ermöglicht unser Approach eine mittelfristige Planung sowie eine iterative Vorgehensweise. Somit können wir das Risiko des Scheiterns minimieren, die notwendige Flexibilität erhalten und die Wahrscheinlichkeit, dass die strategischen Ziele erreicht werden, steigt.  

Im Mittelpunkt steht der End User, mit dem zwei grundlegende Zielsetzungen verknüpft sind: Entwicklung von kontinuierlichen Produkt- & Business (Modell) Innovationen und die Automatisierung der kontinuierlichen Produktauslieferung aus technischer und prozessualer Sicht. Das mögliche Optimum ist, dass eine Organisation in der Lage ist, rasch und laufend innovative Produkt- und Business Modell Verbesserungen (meist in digitaler Form) an den End User auszurollen. Erreicht kann dieser Zustand werden, indem die organisatorische Transformation (Methoden, Prozesse, Skills, Kultur usw.), die Weiterentwicklung von Produkten, Services und deren Go2Market Ansatz sowie die dafür notwendigen technischen „digitalen” Services und Tools (z. B.: IT-Infrastruktur und Applikationen) gemeinsam und zyklisch weiterentwickelt werden.  

Wir würden uns freuen, wenn auch Ihre Organisation zu den Innovativen zählen wird, die den Einstieg in die digitale Transformation gemeinsam mit uns gemeistert hat und deren Mitarbeiter:innen hochmotiviert die Transformation mitgestalten.

Wenn Sie mehr über Clever Commons® und Ihre Chancen im Bereich digitaler Transformation erfahren wollen, schreiben Sie uns eine kurze Nachricht! 

Author

Previous articleVision & Mission – Wir leisten einen entscheidenden Beitrag zur Digitalisierung! 
Next articleWie wir arbeiten – dialogorientiert, persönlich, transparent und digital 
0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Notify of
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments